08.09.2014
Clubmeisterschaften 2014 im GC Hubbelrath

Ende August bzw. in den ersten Septemberwochen stand in vielen Clubs wieder ein besonderes Turnier auf dem Plan, die Clubmeisterschaften.

Für viele Clubgolfer das vielleicht wichtigste Turnier des Jahres! So auch im GC Hubbelrath, in dem Leistungssport ganz groß geschrieben wird. Nach den 2. bzw. 3. zu absolvierenden Golfrunden über jeweils 18 Löcher wurden die Sieger im Rahmen der Siegesfeier geehrt. Der Präsident Herr Dr. Olaf Huth und seine Vorstandskollegen überreichten die begehrten Pokale.

 

Wir gratulieren unseren Siegern, die den ersten Platz in Ihrer Kategorie belegten:

 

Merle Kasperek

Clubmeisterin Damen

74+69+73

Nicolai von Dellingshausen

Clubmeister Herren

75+71+69

Anna-Theresa Rottluff

Clubmeisterin Mädchen

75+72+78

Nakajima Kenji

Clubmeister Jungen

76+71+76

Susanne Rayermann

Clubmeisterin Jungseniorinnen   

82+85

David Smolin

Clubmeister Jungsenioren

74+77

Ursula Paula Mielke-Salzmann   

Clubmeisterin Seniorinnen   

75+85

Burchard von Arnim

Clubmeister Senioren

76+80

Annegret Seibel

Seniorinnen +70 Jahre

87+97

Dr. Gebhard Rauleder

Senioren +70 Jahre

75+105

Giovanna Gauß

Mädchen AK 14

80+94

Tom Edward Goniwiecha

Jungen AK 14

69+83

 

 

Es hat nicht jeder die Chance, den Clubmeister-Pokal mit nach Hause zu nehmen. Doch darum geht es gar nicht. Ein richtiger Golfer sollte sich über die Chance freuen, einmal im Jahr wie die großen Vorbilder auf der Tour ein paar Runden spielen zu dürfen, bei der jeder Schlag zählt. Das bedeutet: einige Mitglieder spielen um den Sieg, andere wiederum möchten in der Gemeinschaft eine entspannte Runde Golf spielen, und dann gibt es noch diejenigen Mitglieder, die unter Wettkampfbedingungen den Druck des Zählspiels spüren möchten. „Dabei sein ist alles!“ Dieser olympische Gedanke erhielt die letzten beiden Wochenenden im GC Hubbelrath neuen Glanz und neue Frische und soll auch in der Zukunft der Leitgedanke sein.

 

 

07.09.2014
3 von 6 Medaillen an Hubbelrath

Bei den Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren gewinnen Hubbelrather Spieler/-innen 3 von 6 möglichen Medaillen. Bei den Damen gewinnt Denise Kalek die Silber-Medaille vor ihrer schlaggleichen Mannschaftskollegin Samantha Krug, die sich die Bronze-Medaille sichert. Bei den Herren konnte sich am Ende Nicolai von Dellingshausen über Bronze-Medaille freuen. Weitere Platzierungen für Clara Schwabe (Platz 5) und Nicola Rössler (Platz 7).

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

07.09.2014
Jungsenioren/-innen Mannschaftsmeisterschaft NRW

Die Jungsenioren gewinnen im Düsseldorfer Golf Club die NRW-Mannschaftsmeisterschaften 2014. Nach einer starken Saison konnten sich die Jungsenioren am letzten Spieltag die Meisterschaft sichern. Die Damen sicherten sich im GC Rhein-Sieg die Vize-Meisterschaft.

05.09.2014
Homepage GC Hubbelrath

Liebe Mitglieder,

 

das Service-Angebot für Sie ist wieder erweitert worden: ab sofort können Sie im Bereich „Mitglieder-Login“ Ihr aktuelles Handicap abfragen. Ebenso ist das Modul des Spielvorgabenrechners aktiviert worden.

 

Sie benötigen hierzu nur Ihren Clubausweis mit der darauf vermerkten Service-Nummer.

 

 

 

 

24.08.2014
Damenmannschaft wird Vize-Meister

Unsere Damenmannschaft sicherte sich im Licher GC den Vize-Meister Titel. Damit beenden die Damen eine erfolgreiche Saison 2014 und können sich nach einem holprigen Start in die Saison über einen gelungen 2. Platz freuen. In einem spannenden und bis zum Schluss offenen Finale mussten die Damen am Ende dem neuen Deutschen Meister GC St. Leon-Rot den Vortritt lassen.

 

Die Herren küren ihre Saison zum Abschluss mit dem 3. Platz. Hinter dem neuen Deutschen Meister GC Mannheim-Viernheim und GC St. Leon-Rot.

 

Alle weiteren Informationen sowie Bilder und Bericht finden Sie hier.

 

 

21.08.2014
Golf Bundesliga - im Endkampf um den deutschen Meistertitel!

Liebe Clubmitglieder,

 

nun ist es soweit! Am kommenden Wochenende finden im Licher-Golfclub die Endspiele der Golf-Bundesliga statt.

 

Es ist uns nun in beiden Jahren der neu ausgerichteten DEUTSCHEN GOLFLIGA gelungen, mit beiden Mannschaften, Damen und Herren, das Final Four zu erreichen. Das ist unabhängig davon, wie wir dort letztendlich abschneiden, ein großartiger Erfolg! Damit haben wir neben dem Golfclub St. Leon-Rot, der ja bekanntermaßen von einem sehr großzügigen Mäzen in seinem sportlichen Engagement unterstützt wird, ein absolutes Alleinstellungsmerkmal in der deutschen Golflandschaft. Hierauf können wir alle stolz sein!

 

Ich werde nicht nachlassen, immer wieder darauf hinzuweisen, wie wichtig dieser Leistungssport neben der Qualität unserer Anlage und einem insgesamt guten Miteinander für die Zukunftssicherung unseres Clubs ist.

 

Wir haben bei vielen Gelegenheiten auf diese Veranstaltung aufmerksam gemacht. Natürlich freuen wir uns über zahlreiche Unterstützungen vor Ort. Sie werden tolles Golf und hochmotivierte Spieler erleben. Tagesaktuelle Informationen und die Details zur Anreise finden Sie auf der Homepage des Licher GC unter www.deutschegolfliga.de. Falls Sie es nicht einrichten können, zu kommen, können Sie die Ergebnisse auch im Internet unter www.deutschegolfliga.de aktuell verfolgen.

 

Drücken Sie unserem Club und unseren Mannschaften, die uns in Lich vertreten, die Daumen! Ich danke Ihnen für die bisherige und zukünftige Unterstützung.

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Ihr

Dr. Olaf Huth

 

- Präsident -

 

 

 

 

Final Four im Licher Golf-Club 23. und 24. August 2014

 

Für das Final Four qualifizieren sich jeweils die beiden besten Mannschaften der 1. Bundesliga Nord und Süd. In Lich treffen also jeweils vier Herren- und vier Damenmannschaften aufeinander. Am Samstag, den 23. August spielen sie jeweils überkreuz Erster gegen Zweiter aus den beiden Ligazügen. Die Sieger dieser Partien bestreiten dann am Sonntag, den 24. August das entscheidende Match um den Titel. Die Verlierer der Halbfinals spielen dann am Sonntag um Platz 3.

 

Folgende Mannschaften haben sich für das Finale qualifiziert:

 

Herren: GC Hubbelrath, GC Mannheim-Viernheim, GC St. Leon-Rot und Frankfurter GC

Damen: GC Hubbelrath, Münchener GC, GC St. Leon-Rot, Hamburger GC

 

Spannender Lochspielmodus.

 

Anders als die Ligaspiele werden beim Final Four alle Spiele im Lochspielmodus ausgetragen. Jeweils an den Vormittagen stehen so genannte Vierer auf dem Programm: Zwei Spielerinnen oder Spieler einer Mannschaft spielen gegeneinander. Nachmittags treten die Akteure dann in Einzel-Matches gegeneinander an. Die Mannschaft, die nach allen Partien die meisten Punkte erspielt hat, gewinnt. Sollten beide Mannschaften gleich viele Punkte auf dem Konto haben, kommt es zu einem Stechen. Dabei spielen dann jeweils drei Damen oder drei Herren solange, bis eine Entscheidung fällt.

 

 

Das Programm:

 

Am Samstag, den 23. August 2014 beginnen die Wettkämpfe. Die Vierer starten ab 7.30 Uhr. Um 13 Uhr geht es mit den Einzeln los.

 

Die gleichen Startzeiten gelten auch am Sonntag, den 24. August 2014: Der erste Vierer schlägt um 7.30 Uhr ab, die Einzelspieler gehen ab 13 Uhr auf die Runde.

 

Die Siegerehrung ist für 19 Uhr angesetzt. Das Verpflegungszelt öffnet um 9.00 Uhr.

 

Es stehen am Sonntag, den 24. August für Kurzentschlossene auch noch Plätze im Bustransfer nach Lich zur Verfügung. Bitte informieren Sie sich bei Interesse im Sekretariat in Hubbelrath.

 

Wettkampfort:

Licher Golf Club Fürstliches Hofgut

Kolnhausen e.V.

35423 Lich

 

16.08.2014
Chiara Mertens erst im Finale gestoppt

Chiara Mertens hat bei der Girls British Open Amateur Championship in Nordirland das Finale erreicht, musste sich dort jedoch der Spanierin Alejandra Pasarin geschlagen geben. Damit beendete sie nach 5 Tagen und 8 gespielten Runden das Turnier als Zweitbeste. Ein toller Erfolg für die Hubbelratherin, zudem wir ganz herzlich gratulieren.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

12.08.2014
Krug gewinnt in Berlin

Samantha Krug aus dem Golf Club Hubbelrath gewinnt an einem äußerst spannenden Finaltag die 70. Jubiläums Berlin Open Championship.

 

Samantha Krug und Lennart Buchholz heißen die Gewinner der 70. Coca Cola Berlin Open. Am vierten Tag wurde es noch mal sehr spannend. Bei den Damen siegte Samantha Krug im Stechen mit insgesamt drei über Par vor Anne-Kathrin Albrecht und Wiebke Lorentsen. Video

 

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

 

12.08.2014
Ursula Mielke-Salzmann Deutsche Meisterin

Ursula Mielke-Salzmann (GC Hubbelrath) und Christopher Huvermann (GC Schloss Westerholt) sind die Gesamtsieger der Deutschen Meisterschaften (DM) der Golferinnen und Golfer mit Behinderungen im G&CC Hamburg-Treudelberg.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

07.08.2014
Neubau des Herren- und Damenabschlages 8 auf dem Westplatz

In den Monaten Juni bis August 2014 wurde der Abschlag 8 auf dem Westplatz komplett neu gestaltet.

Um ein faires Spiel weiter zu ermöglichen, hätte man sonst demnächst auf der rechten Seite den schon älteren Baumbestand fällen müssen.

Wir haben uns daher in Absprache mit der Unteren Landschaftsbehörde Düsseldorf entschlossen, den Herren- und Damenabschlag mehr in Richtung Lindenbecker Weg zu verlegen.

Bauskizze des 8. Abschlages
von Markus Herthneck, freier
Landschaftsarchitekt, Stuttgart

Querschnitt des 8. Abschlages
mit Böschung

 

Eine besondere Herausforderung waren die Auflagen der Unteren Landschaftsbehörde zusammen mit dem Absichern der Böschung zum Lindenbecker Weg. Hier musste immerhin eine 4 Meter hohe Böschung abgefangen werden. Die Böschung sollte sich idealerweise ausgewogen in die Landschaft einfügen und mit den anderen Baumaterialien, die auf dem Golfplatz Verwendung finden, harmonieren.

Auch aus baurechtlichen Gründen kam deshalb nur eine Trockenmauer in getreppter Bauweise in Frage und zur Ausführung. Die Trockenmauern werden - wie überall auf dem Golfplatz - aus Wülfrather Kalkstein aufgeschichtet.

 

Um Starkregenereignissen vorzubeugen, wird das aus Richtung Bahn 7 und 11 kommende Wasser zu zwei Einläufen geführt und unterirdisch unter dem Abschlag direkt in den Straßengraben des Lindenbecker Wegs abgeleitet.

Trockenmauer in getreppter
Ausführung während der
Bauphase

Neuer 8. Damen- und Herren-
abschlag auf dem Westplatz
– Blick in Richtung Grün 7

Neuer Abschlag 8 mit Trocken-
mauern vom Lindenbecker Weg
aus gesehen

 

Einen Blick wert ist jetzt natürlich auch die herrliche Sicht in die freie Landschaft des Bergischen Landes, den man von hier aus hat.

 

Restarbeiten sind nur noch im Bereich der Böschung und an den Trockenmauern notwendig: auf den „Treppenstufen ist eine Schicht aus Schotter, Sand und ein wenig Oberboden aufgebracht worden, um der Trockenrasenmischung, die demnächst eingesät werden wird, ideale Standortvoraussetzungen zu bieten.

 

Dr. Ulf Schmitz, Experte für ökologische Landschaftsanalyse und Naturschutzplanung, hat einen entsprechenden Vorschlag hierzu erarbeitet: aus Produktionsräumen des mitteldeutschen Flach- und Hügellandes wird eine Samenmischung zusammengestellt, die zu 85 % heimischen Blumensamen und nur zu 15% Gräsersorten enthält, die trockene Substrate bevorzugen.

 

Ein Wildbienenexperte hat die Saatgut-Mischung außerdem ergänzt.

 

Bei der zukünftigen Pflege sind die Greenkeeper gefordert: nach der Aussaat und dem späteren Auflaufen der Blumensamen ist ein sogenannter „Schröpfschnitt“ notwendig, um die einjährigen Arten zu unterdrücken und die mehrjährigen Blumen in ihrer Etablierung zu fördern. Im Bedarfsfall darf nur die Abschlagfläche gewässert und gedüngt werden. „Weniger ist mehr“: Die Trockenrasenflächen dürfen nicht gedüngt werden. Je ärmer das Substrat, umso größer der Blütenreichtum für die Zukunft.

 

In den Folgejahren wird jeweils im September eine sogenannte „Staffelmahd“ durchgeführt, das heißt, ein Teil der Fläche wird Anfang September gemäht, der Rest zum Monatsende. Dadurch bleiben Nahrungsquellen für Insekten und Rückzugsgebiete für Wildtiere über einen längeren Zeitraum erhalten.

 

Die Fugen in der Trockenmauer werden noch mit heimischen, trockenheitsverträglichen Stauden, insbesondere Sedum, bepflanzt, zur Straße hin werden die Lücken der vorhandenen Hainbuchenhecke ergänzt. Ein neuer Stabgitterzaun in 1,60 Meter Höhe, der den bereits vorhandenen Stabgitterzaun an Bahn 7 verlängert, sichert die Maßnahme ab.

 

Aufgrund der Komplexität der Ausführung des Bauvorhabens wurde dieses nicht vom Greenkeeping-Team des Golf Clubs realisiert, sondern einer Fachfirma übertragen.

 

Mit der golftechnisch und ökologisch optimalen Neubaumaßnahme wird nachhaltig die faire Spielbarkeit der Bahn 8 des Golfplatzes gewährleistet und gleichzeitig ein weiterer Beitrag des Golf Clubs Hubbelrath geleistet in seinem Bestreben, Golf und Natur in Einklang zu bringen.

 

Dr. Gerd W. Thörner,  Bernhard Voß

 

X

Newsletter Anmeldung
Bitte geben Sie Ihren Namen und eine gültige E-Mail Adresse ein.


Newsletter Abmeldung
Bitte geben Sie zur Abmeldung Ihre E-Mail Adresse ein.