Das starke Gewitter, bei dem im Jahre 2012 auf einer deutschen Golfanlage vier Golferinnen ums Leben gekommen sind, hat den Golf Club Hubbelrath veranlasst, alle seine 14 Schutzhütten auf dem Ost- und Westplatz hinsichtlich ihres Sicherheitsstandards überprüfen und gegebenenfalls technisch aufrüsten zu lassen.

 

Das Greenkeeping-Team unter der Leitung von Chris Ramsden hat während der Wintermonate den Untergrund der Blitzschutzhütten den Vorschriften entsprechend vorbereitet und die Umfelder von Wildwuchs befreit, um den Golfern einen ungehinderten Zugang zu gewährleisten.

 

Eine Fachfirma erneuerte bei der anschließenden Umbaumaßnahme die Bodenbeläge.

 

Der gesamte neue Boden aus Bankirai-Holz lagert nun auf Vollgummireifen und ist somit isoliert. Dadurch werden „Schrittspannungen“ vermieden. Seitenwände wurden ausgebessert bzw. erneuert und neue Sitzbänke mussten eingezogen werden.

 

Ein Blitzschutz-Fachbetrieb installierte auf dem Dach „Fangstangen“, die über Ableitungen an den Wänden die Spannung bei einem Blitzeinschlag in einen „Tiefenerder“ wegführen.

 

Besonders die Hütten an den Bahnen 7 und 12 auf dem Ostplatz wurden hierbei einer Komplettsanierung unterzogen, weil der technische Gesamtzustand nicht mehr einem zeitgemäßen Blitzschutz entsprach.

 

Aber auch aus bautechnischer Sicht war eine vollständige Erneuerung erforderlich, das Dach der alten Wetterschutzhütte war z. B. aus Asbestzement und musste fachgerecht demontiert und entsorgt werden.

 

Nach Abschluss der Arbeiten wurden die Umbauten einer Prüfung durch die Blitzschutz-Firma unterzogen, die für jede einzelne Hütte einen Prüfbericht nach DIN EN 62305-3 vorlegte und damit dem Golf Club Hubbelrath im Frühjahr dieses Jahres bescheinigen konnte, dass ein ausreichender Blitzschutz nach neuestem Standard fortan gewährleistet ist.

 

Der Golfer sollte aber weiterhin die allgemeinen Hinweise des Deutschen Golfverbandes beachten, die dieser unter dem Titel „Golf und Gewitter“ veröffentlicht hat und die deshalb für jeden Spieler zur Erinnerung als Merkblatt in den Blitzschutzhütten aushängen.

 

Besondere Bedeutung sollte hierbei dem Hinweis beigemessen werden, dass Bags, Schläger und Trolleys möglichst weit entfernt von dem Unterstand zurückgelassen werden müssen, auch wenn bei Wiederaufnahme des Spiels das Equipment vollkommen durchnässt sein sollte. Der vorbeugende Blitzschutz und die Sicherheit aller Mitspieler sollten hier an 1. Stelle stehen.

 

Der Golf Club Hubbelrath ist damit seiner Verkehrssicherungspflicht nachgekommen. Die Beachtung der allgemein bei Gewitter gültigen Verhaltensregeln sollte dazu beitragen, in der Zukunft tragische Unfälle zu vermeiden.

In dem Birdiebook, auf der Scorekarte und an den Abschlagstafeln der einzelnen Bahnen ist ersichtlich, wo sich die nächstgelegene Wetterschutzhütte auf dem Golfgelände befindet.

Ganz ohne Positionshinweise sind diese Unterstellmöglichkeiten bereits von mehreren Zaunkönig-Pärchen gefunden und anschließend in Besitz genommen worden.

 

Im Innenbereich auf dem Sims unterhalb des Daches, geschützt durch ein Drahtgitter, haben sie ihr Nest aus frischem Moos gebaut, um dort ihren Nachwuchs aufziehen.

 

Somit finden in den Blitzschutzhütten des Golf Club Hubbelrath sowohl Mensch als auch Tier eine Zuflucht.

 

Dr. Gerd W. Thörner

Bernhard Voß

X

Newsletter Anmeldung
Bitte geben Sie Ihren Namen und eine gültige E-Mail Adresse ein.


Newsletter Abmeldung
Bitte geben Sie zur Abmeldung Ihre E-Mail Adresse ein.